Die Männer spielten am Samstag gegen die TSG Heilbronn. Das Spiel war spannend und der Ausgang jederzeit offen. Am Ende entführt die TSG Heilbronn 2 Punkte aus Schrezheim.Beste Spieler: André Gubitz 612 und Srdan Sokac 603Am Sonntag trafen die Mädels vom KC Schrezheim auf die altbekannten „Mücken“ des SV Pöllwitz. Von Anfang an war klar, dass die Spiele zwischen beiden Teams immer sehr eng und an Spannung kaum zu überbieten waren.So sollte es auch diesmal sein?!?Das Trainerteam setzte auf Saskia Hopp und Melina Ruß. Saskia zog gegen die Tagesbeste (628 Kegel) den kürzeren, konnte aber den Abstand minimal halten. Melina startete verhalten, gewann eine Bahn - musste aber trotz des besseren Ergebnisses den Punkt an Pöllwitz abgeben.In der Mitte kamen dann Sabina Sokac und Christina Neundörfer. Sabina spielte sehr clever und gewann mit 3 zu 1 Satzpunkten und einem „schlechteren“ Ergebnis den Punkt auf Schrezheims Konto. Christina musste nach hartem Kampf denkbar knapp den Punkt für Schrezheim abgeben.Zum Schluss spielten Kathrin Lutz und Bianca Sauter. Kathrin war sehr fokussiert und holte sich souverän alle 4 Satzpunkte. Mit einer tollen Schlussbahn von 179 wurde das Pluskonto ausgebaut. Bianca spielte anfangs sehr verhalten, kam aber dann zum richtigen Zeitpunkt in die Spur, leider fehlten am Ende nur 3 Kegel für den Mannschaftspunkt.Durch den Siegeswillen der Mädels, hat man sich glücklicherweise ein 4:4 gesichert und kann zufrieden den Spieltag beenden. Das Trainerteam ist stolz auf die Mädels und ist über den Ausgang genauso glücklich wie auch zuversichtlich auf die nächsten Spiele.Saskia 591, Melina 578, Sabina 580, Christina 557, Bianca 568, Kathrin 621.Am Freitag 24.11.2023 um 18 Uhr findet ein Nachholspiel der Männer gegen den ESC Ulm im Kegeltreff statt.Die Mädels haben jetzt eine Woche Pause und fahren am 03.12.2023 ins weitentfernte Zerbst.

Related posts